Power People

Power People des Handwerks. Das sind 5,58 Millionen Menschen, die in Deutschland in über 130 Handwerksberufen arbeiten. powerpeople.digital stellt mit den drei starken Marken „Handwerks Miss&Mister“, „Handwerks Kochshow“ und „Handwerks Macher“ Menschen mit Engagement, Begeisterung und Leidenschaft vor.

© 2021 Verlagsanstalt Handwerk GmbH

"Wir lassen nichts anbrennen"

„Wir lassen nichts anbrennen“

Lothar Dierkes findet für jeden Topf einen Deckel. Auf der Suche nach neuen, praktischen Küchenhelfern ist der Fachmann seit 25 Jahren im Einsatz. Früher für QVC, C&A oder Eduscho. Vor fünf Jahren trifft er die Entscheidung, fortan innovative wie praktische Küchenhelfer in Eigenregie zu vertreiben. Vom kleinen in der Nähe von Düsseldorf gelegenen Ort Meerbusch-Osterath versendet er seitdem Töpfe, Pfannen, Siebe oder Messer. Und verwirklicht so ganz nebenbei mit der Eigenmarke „Coolinato“ seine Idee von einem anspruchsvollen wie alltagstauglichen Design. Wenn Lothar Dierkes über seine Küchenhelfer spricht, sprudeln die Worte nur so aus ihm heraus. „Klar“ sagt er, „Coolinato ist ein Kunstwort. Steht gleichermaßen für cooles Kochgeschirr wie für Kulinarik.“ Aber vor allem steht die Marke für Design und Funktionalität. „Ganz wichtig dabei: Die Küchenhelfer müssen bezahlbar sein.“

Innovative Küchenhelfer

Ob Nudeln kochen, Fleisch anbraten, Gemüse blanchieren, „Coolinato“ wartet inzwischen mit einer recht breiten Produktpalette in farbenfrohem Silikon oder in Edelstahl auf. Zu den herausstechenden Merkmalen des Kochgeschirrs sind hier vor allem die Silikongriffe zu nennen. Sie schützen die Hände vor Hitze. Zudem sind die ergonomisch geformten Griffe auch rutschfest und selbst im Backofen bei 250 Grad perfekt. Eigenschaften, die auch Sternekoch Anthony Sarpong begeistern. „Die Töpfe und Pfannen erwärmen sich schnell und liegen dank der Silikongriffe gut in der Hand.“ In der Küche von Sternekoch Anthony Sarpong gehört das Kochgeschirr längst zum Alltag dazu. „Wir arbeiten jeden Tag mit den coolen Töpfen.“ Wichtig war dem Küchenchef auch der Nachhaltigkeitsgedanke. Denn Silikon wird aus Quarzsand hergestellt. Es ist daher ein hochwertiges Material, das auf Langlebigkeit ausgerichtet ist. Die Backmatten aus dem gleichen Material sind viele Male wieder verwendbar. „Das spart Berge an Müll“ betont der Unternehmer.

Schneidebretter mit Farbcodierung, Küchenscheren und faltbare Schüsseln

Anthony Sarpong und Doc Leben
Gemeinsam am Werk: Spitzenkoch Anthony Sarpong und Ernährungsmediziner Doc Leben. Foto: © Marvin Evkuran

Gemeinsam mit dem Herstellerwerk arbeitet Lothar Dierkes konstant an dem Design weiter und entwickelt neue Produkte. Für den Herbst verspricht er ein paar Neuigkeiten. Zum Beispiel Schneidebretter mit einer Farbcodierung, eine Küchenschere sowie eine faltbare Schüssel. Sie sind Platz sparend und vor allem im Wohnmobil oder in einer kleinen Küche gut unterzubringen. Für eine 100-ige Gaumenfreude wird es auf der Website bald köstliche, leicht nachkochbare Rezepte von Anthony Sarpong zum Download geben sowie die neueste Kreation aus der Ideenschmiede Meerbusch-Osterath: coole Sprüche mit Sammlerwert auf Verpackungen und Stoffbeuteln. „Wir lassen nichts anbrennen“, lacht Lothar Dierkes, dass er damit die Einzigartigkeit seines coolen Kochgeschirrs einmal mehr unterstreichen wird.

Über Anthony Sarpong 

Seit neun Jahren lebt Anthony Sarpong in Meerbusch. In Anthony‘s Kitchen kredenzt der Spitzenkoch einzigartige Genussmomente. Angelehnt an die französische Küche vereint er in seiner Zubereitung Noten der afrikanischen, asiatischen und latainamerikanischen Küche. 2018 wird der in Ghana geborene Koch mit einem Michelinstern ausgezeichnet. 2021 erhielt er für sein nachhaltiges Handeln einen zweiten, grünen Stern. Ab Mai kommt der Spitzenkoch zum Handwerk. Mit dem Ernährungsmediziner Doc Leben oder dem Hattinger Koch Semi Hassine zeigt er auf YouTube und TikTok dann die Basics einer einfachen, gesunden und nachhaltigen Küche.
www.culinarta.de

Text: Brigitte Klefisch